anjalingua

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00cb0ee/web_anjalingua_2012/administrator/components/com_docman/classes/DOCMAN_model.class.php on line 133

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00cb0ee/web_anjalingua_2012/administrator/components/com_docman/classes/DOCMAN_model.class.php on line 135

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00cb0ee/web_anjalingua_2012/administrator/components/com_docman/classes/DOCMAN_model.class.php on line 236

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00cb0ee/web_anjalingua_2012/administrator/components/com_docman/classes/DOCMAN_model.class.php on line 236

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00cb0ee/web_anjalingua_2012/administrator/components/com_docman/classes/DOCMAN_model.class.php on line 236

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00cb0ee/web_anjalingua_2012/administrator/components/com_docman/classes/DOCMAN_model.class.php on line 236

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00cb0ee/web_anjalingua_2012/administrator/components/com_docman/classes/DOCMAN_model.class.php on line 236

Fachartikel 2011

Fachartikel in Kita aktuell - Jul/Aug 2011
Erleben – Handeln – Sprechen. Das Konzept der handlungsorientierten Sprachförderung

Fachartikel in Kinder und Jugendarzt - Februar 2011
Logopädische Sigmatismustherapie in der Gruppe – Ein effektives und kostengünstiges Modell

Dokumente

Sortieren nach : Name | Datum | Zugriffe [ aufsteigend ]

Reflexion und Interpretation Ihrer Leitungsrolle /Kita BW 12-2011 Reflexion und Interpretation Ihrer Leitungsrolle /Kita BW 12-2011

Dateigröße: 352.9 kB
Downloads: 2503

Ich freue mich sehr, mich Ihnen als neues Mitglied im Fach- beirat der Kita aktuell BW vorstellen zu dürfen. Ich bin staatlich anerkannte Erzieherin & Logopädin mit Weiterbildung zur Lehrlogopädin und schätze die Verbindung dieser beiden Be- rufe. Erzieherinnen und Logopäden haben stellenweise ähnliche Aufträge und Zielgruppen und können gegenseitig von ihrer Kompetenz profitieren. So geben mir die qualifizierten Be- obachtungen zu Kindern von pädagogischen Fachkräften für meine Praxistätigkeit Aufschluss, und umgekehrt nehmen Er- zieherinnen Anteil daran, wie ich ein Kind in seiner sprachli- chen Entwicklung einschätze und fördere.

Erschienen in KiTa aktuell BW 12 / 2011 Erschienen in KiTa aktuell BW 12 / 2011

Dateigröße: 842.7 kB
Downloads: 1740

Klarheit in der Rolle, Klarheit im Gespräch

Wie innere Bilder, Ziele und Wünsche unser Handeln bestimmen. Frau Schmidt, Kindergartenleiterin in Stuttgart, grummelt der Magen. Am Montag steht die nächste Teamsitzung an. Frau Maier wird grundsätzlich etwas gegen ihre Vorschläge betreffend der Integration des neuen Sprachförderkonzepts für mehrsprachige Kinder in der Einrichtung haben. Natürlich kommt zunächst ein Umdenken und eine Auseinandersetzung mit der neuen Materie auf das Team zu − aber Frau Schmidt glaubt, dass Frau Maier, unabhängig davon, was sie vorschlägt, Einwände haben wird.

Erschienen in KiTa aktuell BW 11 / 2011 Erschienen in KiTa aktuell BW 11 / 2011

Dateigröße: 1014.05 kB
Downloads: 12777

Lippen- und Zungensport mit Katze MUMO − Mundmotorik und orofaciale Wahrnehmung als Sprachförderbereich

Mundentwicklung und Gesamtentwicklung des Kindes stehen in einem Zusammenhang . Der Mund-Rachenraum hat eine Vielzahl von Muskeln, deren komplexes Zusammenspiel für Sprechen, Saugen, Kauen und Schlucken verantwortlich ist. Neben einer gut trainierten Mundmuskulatur ist eine gute Wahrnehmung im Mundbereich (orofaciale Wahrnehmung) die Grundlage für korrekte und deutliche Lautbildung. Somit sind Spiele, Übungen und Geschichten zum Training der Mundmotorik und Mundwahrnehmung ein wichtiger Beitrag zur Sprach- und Entwicklungs- förderung des Kindes. Im Beitrag werden körper-, material- und lautorientierte Spiele der Mundmotorik unterschieden. Die Katze MUMO begleitet pädagogische Fachkräfte und die Kinder durch die Übungen. Exkurse in sprachfördervorbereitende Umgebungen, Werkstattunterricht zur Mundmotorik und ein Mundpass vertiefen den Beitrag.


Erschienen in Kinder und Jugendarzt 02/2011 Erschienen in Kinder und Jugendarzt 02/2011

Dateigröße: 145.9 kB
Downloads: 3551

Logopädische Sigmatismustherapie in der Gruppe – Ein effektives und kostengünstiges Modell
Die Behandlung des Sigmatismus dürfte zu den häufigsten und leichtesten „Übungen“ aller praktizierenden Logopäden gehören. Nicht ohne Grund wird die Sigmatismustherapie früh in der Ausbildung von Logopäden vermittelt und dort am häufigsten unter Anleitung therapiert.
Die Anzahl der Kinder mit einem Sigmatismus ist im Vergleich zu anderen (phonetischen) Aussprachestörungen hoch. Im Durchschnitt genügen bei einem interdentalen oder addentalen Sigmatismus ca. 10 Therapieeinheiten zur Behebung der Störung. Gumpert (in Grosstück 2010, 49) errechnete einen Durchschnittswert von 12 Stunden.

Erschienen in Kita aktuell BW 7/8 2011 Carl Link Verlag /Wolters Kluwer Deutschland Erschienen in Kita aktuell BW 7/8 2011 Carl Link Verlag /Wolters Kluwer Deutschland

Dateigröße: 1.77 MB
Downloads: 1990

Erleben – Handeln – Sprechen. Das Konzept der handlungsorientierten Sprachförderung

Das Konzept der handlungsorientierten Sprachförderung eignet sich zum einen für alle Alltagshandlungen einer Kindertagesstätte, zum anderen- jeweils adaptiert- für alle Zielgruppen: Kinder jeglichen Alters, Kinder mit oder ohne (spezifischen) Sprachförderbedarf, mehrsprachige Kinder, Kinder mit Behinderung.
Zum Anfang